Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


tag:gardes-du-corps-strasse

Gardes-du-Corps-Straße

Lage/Verlauf

Namenspatron

Kein Eigenname.

  • Leibwache von Herrschern und Heerführern (Garde), bestehend aus ausgewählten Offizieren und Soldaten (privilegierte Truppe); Garde, Leibwache von Herrschern und Heerführern zum persönlichen Schutz und zur Repräsentation.
  • Sie war eine privilegierte Truppe, die sich aus besonders ausgewählten Mannschaften und Offizieren zusammensetzte.
  • Die Garde trug reich verzierte Uniformen und hatte ihre Garnisonen meist in den Haupt- bzw. Residenzstädten.
  • Die Franzosen stellten als erste Mitte des 15. Jahrhunderts eine solche Leibwache auf und nannten sie Gardes du Corps.
  • In Brandenburg wurde die Trabanten-Leibwache zu Pferd ab 1692 so bezeichnet.
  • Friedrich Wilhelm I. löste diese Garde auf.
  • Friedrich II. begründete sie 1740 neu und setzte sie sowie das neuaufgestellte Garderegiment (zu Fuß) auch in seinen Eroberungskriegen ein.
  • In Preußen wurde das Regiment der Gardes du Corps zunächst 1740 in Charlottenburg in Stärke einer Kompanie errichtet.
  • Von 1763 bis 1889 garnisonierte es als Kürassierregiment in Potsdam, Charlottenburg und Berlin, dann bis 1919 nur noch in Potsdam.
  • Es war nach 1815 das Vorzeige-Kavallerie-Regiment der preußischen Monarchie; das Offizierskorps rekrutierte sich vornehmlich aus dem deutschen Hochadel.

Namen & Geschichte

  • Gardes-du-Corps Straße: Seit dem 11. März 1887.

Alles in dieser Straße

tag/gardes-du-corps-strasse.txt · Zuletzt geändert: 28.01.2013 09:48 (Externe Bearbeitung)