Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wilhelm-stift

Wilhelm-Stift

ProCurand Seniorendomizil

Angebot & Historie

1866-74 von Wilhelm Neumann (Haus I - IV) als „Wilhelms Stift - Heim für hilfsbedürftige Witwen und Jungfrauen der gebildeten Stände“ auf einem von Wilhelm I. gestifteten 19.000 qm großen Areal errichtet. Verblendziegelbauten auf Werksteinsockel mit je einem dreiachsigen überhöhten Mittelrisalit. 1892 Erweiterung durch C. Bertuch (Haus V). 1952-59 Wiederaufbau der kriegszerstörten Häuser I, III, IV und V.

2005 wurde das traditionsreiche Wilhelms Stift von der ProCurand AG erworben und in „Wilhelm-Stift“ umbenannt. Sie modernisiert die bestehenden, denkmalgeschützten Gebäude umfassend und ergänzt sie durch ein modernes Pflegezentrum für das am 23.6.2006 der Grundstein gelegt und am 22.2.2007 Richtfest gefeiert wurde. 1)

Bis 2007 war der Haupteingang am Spandauer Damm 62. Die Einfahrt führte unter den, auf Säulen gebauten Häusern Spandauer Damm 60 + 64 hindurch. Die Säulen waren nötig, da beim Bau des Hauses der Denkmalschutz vorsah, den freien Blick auf den Wilhelm-Stift nicht zu verbauen. Nach der Änderung der Vorschriften wurde der Säulengang aber Anfang der 90er Jahre, bis auf die Durchfahrt und die Hauseingänge, mit einer Geschäftspassage verbaut.

Anschrift

Adresse Seniorendomizil Wilhelm-Stift
Ernst-Bumm-Weg 6
14059 Berlin
Telefon +49 (0)30-36 41 01-400
E-Mail wilhelm-stift@procurand.de
Internet www.procurand.de
1)
Internet Lexikon des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf
wilhelm-stift.txt · Zuletzt geändert: 11.01.2011 21:49 (Externe Bearbeitung)